4 Spieltage länger und die 1. hätte es geschafft!

Es gibt so schöne Fragewörter die da lauten : Wie Warum Wann Wo Weshalb Wessen , dies und das haste nicht gesehen . Der Konjunktiv ist auch eine schöne grammatikalische Form in der deutschen Sprache , die gut zum Ausdruck bringt was passiert wäre , wenn wir keine Verletzten gehabt hätten und immer komplett gespielt hätten. Nun ja, wir müssen leider festhalten: Wir sind nach 7 Jahren Bezirksligazugehörigkeit wieder in die Bezirksklasse abgestiegen.

» Weiterlesen

2.Spieltag (Saison 2009/2010)- Schüler und 2.Mannschaft setzen sich oben fest

Der 2.Spieltag verlief diesmal nicht so positiv wie der 1.Spieltag. Die 1.Mannschaft verlor mit 3:9 gegen TTC Hagen 3. und gab dabei alle 5-Satzspiele ab , es hätte durchaus viel knapper werden können , aber das nötige Fortune fehlte. Die 2.Mannschaft musste ohne Brett 1 und 3 nach Weißtal 3. und konnte sich grademal mit 9:7 durchsetzen. Damit hat sie sich im ersten Tabellendrittel festgesetzt.

 

» Weiterlesen

1.Spieltag (Saison 2009/2010)

2.Mannschaft punktet im Spitzenspiel / Schüler und Jugend starten souverän

Am 1.Spieltag konnte die 1.Mannschaft in Meinerzhagen keinen Punkt ergattern , man ging regelrecht mit 2:9 unter. Man erwischte einen Raben schwarzen Tag und fuhr nach 2 Stunden Spieldauer wieder nach Hause. Besser machte es die 2.Mannschaft, die im Spitzenspiel nach wechselendem Spielverlauf ein 8:8 gegen Dielfen erspielte. Man führte bereits mit 6:3 , gab in Folge aber 5 5-Satz-Spiele ab und lag 6:8 hinten. Am Ende hieß es 8:8. Die 3.Mannschaft verlor ersatzgeschwächt gegen die ebenfalls ersatzgeschwächten Attendorner mit 3:9. Lediglich Klaus Diehl konnte mit 2 Siegen Normalform erreichen. Die 4.Mannschaft fuhr ihren 1.Sieg in Richtung Meisterschaft in Krombach ein. Man siegte mit 9:5.Souveräne Siege erreichten unsere beiden Nachwuchsmannschaften. Die 1.Jugend gewann mit 8:0 gegen die nur mit 3 Spielern angetretenen Alchener. Auch die Schüler lies beim 8:1 gegen Helberhausen , auch ohne unser Brett 1 , nichts anbrennen.

1 7 8 9