Kreismeisterschaften 2018 – Ferndorfer „Girls“ sorgen für 5 von 6 Kreismeistertiteln

Auch in diesem Jahr brachte der TuS Ferndorf wieder einige Starter bei den Kreismeisterschaften an den Tisch. Vierfach erfolgreich dabei war Jana Bald (Foto rechts), die sowohl die Mädchen Klasse als auch die Damen C Klasse im Einzel und im Doppel an der Seite von Schwester Lena (Foto links) gewann. Die Damen B Klasse sicherte sich TuS Trainerin Julia Schäfer. In Der C-Schüler Klasse gewannen Luis Dercho und Johann Heider im Doppel den Titel für den TuS.

 

 

 

Auch wenn mit 150 Meldungen ein negativ Rekord erzielt wurde, konnte der TuS Ferndorf die Kreismeisterschaften wieder organisatorisch ohne Probleme und zur Zufriedenheit Aller ausrichten. Nur die Stadt Kreuztal hatte was gegen 100%ige Organisation, so belegte sie die Halle am Samstag Abend doppelt und wir mussten kurzerhand einen Hallen Teil abbauen, damit die Badminton Spieler des TV Kreuztal ein Meisterschaftsspiel austragen konnten. Das klappte aber ohne Probleme und so ging der Samstag Abend eben an nur 8 Tischen zu Ende. Hier gibt’s eine Bildergalerie.

 

Ergebnisse Samstag:

Schüler B

Bei den B-Schülern gingen mit Johann Heider (Foto links) und Luis Dercho(Foto rechts) zwei unserer Jüngsten an den Start. Sie machten ihre Sache erstaunlich gut und konnten sich beide fürs Halbfinale qualifizieren. Luis setzte sich hier gegen den ein Jahr älteren Simon Vierbuchen durch und stand somit im Finale. Johann konnte sein Halbfinale gegen den späteren Sieger Dominic Groos nicht siegreich gestalten. Am Ende belegten Luis den zweiten und Johann den vierten Platz. Im Doppel wurden sie gemeinsam zweiter.

 

Jungen A

In der Jungen A Klasse gingen Jonas Heider(Foto links) und Leon Bender(Foto rechts) an den Start. Jonas schied im Viertelfinale aus, wohin gegen Leon sich fürs Halbfinale und somit für die Bezirksmeisterschaften qualifizierte. Im Halbfinale war allerdings Schluss. Am Ende wurde es rang 4. Im Doppel kamen beide zusammen ins Halbfinale.

 

 

Mädchen A

Jana Bald (Foto) wurde hier ihrer Favoritenrolle gerecht und schlug ihre Schwester Lena im Finale. Im Doppel holten beide gemeinsam den Titel.

 

 

 

 

Erwachsenen Klassen

damenb Den erfolgreichsten Tag hatte Julia Schäfer (Foto links)mit dem Titel in der Damen B Klasse, der ihr die Teilnahme an der Qualifikation zu den dt. Meisterschaften der Leistungsklassen sicherte. Dicht gefolgt von Trainerkollege Patrick Flender, der in der Herren B Klasse in der Neuauflage des letztjährigen Finales gegen Ex-Ferndorfer Müermann diesmal das Nachsehen hatte. Im Doppel konnte er sich an der Seite von Nachwuchsspieler Leon Bender ebenfalls ins Finale vorkämpfen. In der Herren D Klasse belegte Jonas Heider den 3. und Klaus Diehl den 4. Platz. Im Doppel wurden sie Vizekreismeister.

 

Ergebnisse Sonntag

 

Schüler C

Da staunte unser Jüngster Konstantin Oritus nicht schlecht. Die anderen Teilnehmer der C-Schüler Klasse hatten doch schon einiges drauf und so blieb ihm nur der 5. Platz. Sein Doppelpartner Tobias Behle wurde sechster. Im Doppel holten sie gemeinsam den 3. Platz. Vorne das gleiche Bild wie gestern: Luis Dercho wurde zweiter und Johann Heider wurde dritter. Beide sind für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.

 

 

Schüler A

Bei den A-Schülern konnte Max Karais (Foto) ebenso wie Bastian Ortius den 5. Platz belegen. Für beide war im Viertelfinale im Einzel sowie im Doppel Schluss. Max kann noch auf einen Nachrücker Platz bei den Bezirksmeisterschaften hoffen.

 

 

 

 

Erwachsenen Klassen

 

Bei den Herren C konnte Oliver Flender das Viertelfinale erreichen. Sein Bruder Patrick war für die Konkurrenz freigestellt und wird am 03.10.2018 die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen spielen dürfen. Jonas Heider belegte ebenso den 5. Platz und schied im Viertelfinale aus. Jannik Littig konnte zumindest ein Gruppenspiel bei den Herren A gewinnen. Wie schon erwähnt siegte Jana Bald bei den Damen C. Sie und ihre Schwester werden ebenso an der Qualifikation teilnehmen.

Auch wenn man selbst einige Telnehmer hätte mehr stellen können, konnte man mit der Ausbeute der Titel und Platzierungen „högschd“ zufrieden sein. Vier Spieler fahren zur Qualifikation und fünf Kinder zu den Bezirksmeisterschaften in mehreren Klassen. Wir wünschen dem VFB Burbach im nächsten Jahr mehr Teilnehmer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.