9. Spieltag – Dritte Mannschaft gewinnt das Derby in Kreuztal

Am 9. Spieltag waren  die 1., die 3. und 4.Mannschaft aktiv. 2. Herren und Damen hatten spielfrei. Während die 3. Herren(Foto) nach gutem Kampf den TV Kreuztal und die 4. Mannschaft die DJK Weidenau besiegten, lief es für die 1. Mannschaft in Wenden unglücklich. Dafür siegte die 1. Herren gegen den Klassen höheren VTV Freier Grund und zog ins Pokalhalbfinale ein. Die 5. Pokalmannschaft schied leider gegen den TV Freudenberg II aus.

 

 

TTC Wenden – TuS Ferndorf 1. Herren Mannschaft 9:2

Letztes Jahr besiegte man den TTC Wenden noch mit 9:7 in eigener Halle doch die Gegenwart zeichnet ein anderes Bild. Mal wieder mit der Taktik das nominell schwächste Doppel an 1 zu stellen ging man mit kampfgeist in die Partie, der aber schnell zerstört wurde. Rüdiger und Klaus, die dankbarerweise aushalfen, konnten gegen Buhl und Ex-Ferndorfer Kroel zeitweise mithalten und sogar einen Satz holen. Doch am Ende reichte es nicht. Meister/Hähn fanden gegen Voss/Middel auch nie ins Spiel. Vom Doppel Littig/Flender erhoffte man sich zumindest 1 Doppel Punkt. Der 1. Satz lief zunächst gut und man erspielte sich einige Satzbälle, doch man lies sich verunsichern und verlor den Satz noch mit 15:17. Man ließ einige Chancen liegen und so ging dieses Doppel auch weg. Die folgenden Einzel waren symptomatisch für diese Saison. Thorsten spielte gut gegen Buhl, der bis dato ungeschlagen war und und zwang diesen in den 5. Satz, aber dort hatte J.Buhl ein bischen mehr Glück und das Spiel ging knapp weg. Matthias und Patrick verloren recht klar gegen Voss und Middel. Jannik führte bereits mit 6:0 im 5. Satz gegen Schneider ehe dieser aufdrehte und den Satz noch für sich holte. Unsere Geheimwaffe Diehl stach nicht wirklich gegen Kroel. 0:8 der Zwischenstand. Rüdiger Treude(Foto links) holte dann gegen Bochinski den Ehrenpunkt. Matthias Meister war dann als „Barbier“ unterwegs, denn er rasierte nicht nur sprichwörtlich Julian Buhl, da dieser seinen Bart wachsen lies und erst wieder abschneiden wollte wenn er verliert. Ja jetzt war es soweit und er konnte sich verschönern, für uns war es aber nur Kosmetik, denn Thorsten verlor 9:11 im 5. gegen Voss. Ein 9:2 was zwar dem Spiel aber nicht der Leistung entsprach. Man merkt das Tischtennis haben wir nicht verlernt, aber es fehlt vom Kopf und der Einstellung der letzte Funke um solch ein Spiel offen zu halten. Für die Punkte sorgten: Matthias Meister(1), Rüdiger Treude(1).

 

Pokal: Herren A TuS Ferndorf I – VTV Freier Grund I 4:1

Der ungeliebte Pokal könnte zum Liebling werden, denn man schlug den Verbandsligisten Freier Grund mit 4:1. Matchwinner war Thorsten Hähn(Foto rechts) der einen 0:2 Rückstand noch drehte und Max Nassauer, der in der Liga ungeschlagen war, besiegte. Der Gast kam allerdings nur mit 2 Verbandsliga Spielern und einem Jugendlichen. Matthias Meister schlug Nieslony und Hassel und das Doppel Meister/Hähn schlug Hassel/Nassauer. Patrick Flender gab nach gutem Spiel sein Einzel gegen Hassel ab. Im Halbfinale hat man wieder Heimrecht gegen die TTG Netphen I, das Spiel findet am 13.12.2017 um 20:00 Uhr statt. Für die Punkte sorgten: Meister/Hähn(1), Matthias Meister(2), Thorsten Hähn(1).

 

TV Kreuztal I – TuS Ferndorf 3. Herren Mannschaft 5:9

Mit einem Mann Ersatz ging es zum Derby nach Kreuztal, etwa 100m Luftlinie zu unserem Spiellokal. Die neuen Doppelkonstellationen griffen sofort: Oliver Flender (Foto rechts) spielte mit Mannschaftsführer Marco Müller und ebenso das neue Doppel 1 Fischer/Diehl siegten souverän. Dilgert/Kocher ging leider knapp im 5. Satz verloren. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Oliver Flender siegte zweimal und Elmar Fischer gelang leider kein Sieg. In der Mitte gewann Marco Müller ebenfalls zweimal und Klaus Diehl einmal. Ersatzmann Kocher hatte in seinem Einzel leider keine Chance, doch Jürgen Dilgert gewann seine beiden Einzel, so dass am Ende nach guter Team-Leistung ein Derbysieg heraussprang. Für die Punkte sorgten: Fischer/Diehl(1), Flender/Müller(1), O.Flender(2), Diehl(1), Müller(2), Dilgert(2).

 

TuS Ferndorf 4. Herren Mannschaft – DJK Weidenau 9:4

Mit 3 Jugendspielern und 3 Erwachsenen tart die 4. Mannschaft gegen die DJK Weidenau an, die leider nur zu fünft antreten konnte. Siegismund/Kabsch gewannen ihr Doppel recht deutlich. Auch Christopher Schäfer und Sebastian Vass führten schnell mit 2:0, doch irgendwie riss der Faden und das Doppel ging mit 2:3 weg. Die nächsten 5 Einzel kamen recht deutlich und auch das geschenkte Spiel nahm man zur 8:1 Führung gerne an. In folge gingen Siegismund, Heider und Schäfer weg, doch Christian Kabsch machte dann den Sack zum 9:4 zu. Für die Punkte sorgten: Siegismund/Kabsch(1), Siegismund(1), J.Heider(1), Schäfer(1), Kabsch(2), Mainka(1) und kampflos(2).

 

Herren 2.KK Pokal: TuS Ferndorf 5. Mannschaft – TV Freudenberg II 1:4

 

Für den Ehrenpunkt sorgte Marius Nies ( Foto links) gegen Lieblingsgegner Hiller. Daniel Bald und Dirk Kocher scheiterten teils knapp, aber am Ende ein verdienter Sieg für Freudenberg.

 

 

 

Weitere Spiele:

TuS Ferndorf 3. Jugend – TTC Gerlingen 4:6

TuS Ferndorf 3. A-Schüler – TuS Ferndorf 2. A-Schüler 0:10

TuS Ferndorf 2. Jugend – TT-Team Hagen 0:8

TuS Ferndorf 1. Jugend – TuS Bierbaum 8:4

Pokal: TuS Ferndorf 1. Jugend – VfB Burbach II 4:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.