Bezirksmeisterschaften Sundern – Lena Bald mit 3. Platz!

Lena Bald (links) wurde 3. bei den A- Schülerinnen!

Am vergangenen Wochenende fanden in Sundern die Bezirksmeisterschaften statt. An 3 Tagen konnten Jung und Alt um die Qualifikation zu den Westdeutschen Meisterschaften spielen. Auf Kreisebene konnten sich zuvor nur weibliche Teilnehmerinnen qualifizieren. Dabei waren Lena und Jana Bald (Schülerinnen A und Mädchen), Emilia Mix (Schülerinnen A). Linda Piontek konnte bei den Mädchen noch nachrücken, allerdings verhinderte eine Erkältung, dass sie letztlich auch mitspielen konnte.

Am Samstag standen zunächst die A Schülerinnen auf dem Programm. Es wurde in 4er und 3er Gruppen gespielt, wovon 2 sich jeweils für die KO- Runde qualifizierten. Die Doppelkonkurrenz startete nach der Gruppenphase. Emilia schaffte es leider nicht aus der Gruppe heraus und musste sich im Doppel mit ihrer Partnerin aus Sundwig knapp im Achtelfinale geschlagen geben. Jana spielte sich souverän durch die Gruppe und qualifizierte sich als Gruppenerste ohne Satzverlust für die Endrunde. Nach einem Freilos im Achtelfinale musste sie sich dann leider im Viertelfinale gegen Amelie Tschirbs mit 3:0 geschlagen geben. Ihre ältere Schwester Lena kam als Gruppenzweite aus ihrer Gruppe, nachdem sie 1 ihrer 3 Spiele verlor. Im Achtelfinale konnte sie sich dann in einer knappen Partie mit 3:1 durchsetzen und gewann anschließend im Viertelfinale deutlich gegen Kristin Wolf. Im Halbfinale kam sie gar nicht gut ins Spiel, verlor die ersten beiden Sätze schnell, konnte sich dann aber wieder rein kämpfen und entschied die nächsten beiden Sätze für sich. Im entscheidenden Satz rannte sie immer hinterher, kämpfte sich wieder ran, und musste am Ende leider ihrer Gegnerin zum Finaleinzug gratulieren. Wir gratulieren aber zu einem tollen 3. Platz, der berechtigte Hoffnung für eine Qualifikation zu den Westdeutschen Meisterschaften gibt. Herzlichen Glückwunsch Lena!

In der Doppelkonkurrenz konnten Jana und Lena dann den 3. Platz erspielen und standen somit am Ende auch gemeinsam auf dem Treppchen. Auch hierzu gratulieren wir!

Am Sonntag stand dann die Mädchen Klasse auf dem Programm. In einer starken Konkurrenz hieß es für Lena und Jana befreit aufspielen und Erfahrungen zu sammeln. Beide schafften es nicht aus ihrer Gruppe heraus, konnten aber je 2 ihrer Spiele sehr knapp gestalten. Jana konnte sich vom spielerischen her gegenüber dem Vortag steigern, Lena kämpfte trotz einer Erkältung bis zum letzten Ball. Auch im Doppel kämpften sie sich in den 5. Satz ihrer Achtelfinalpartie, mussten aber auch dort am Ende ihren Gegnerinnen gratulieren.

Hier ein paar Bilder vom Wochenende (bitte anklicken zur größeren Ansicht):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.