2. Spieltag – Zwischen Standard und Historischem

sp2_1damen_10092017

Nach mehr als 30 Jahren ging wieder eine Damenmannschaft in ihr erstes Saisonspiel und gewann gleich mit 10:0 und gab nur 3 Sätze ab. Die 1. Herren erreichte ihr Standard Ergebnis gegen Sundern trotz 3-maligem Ersatz, wobei die 2. Herren Geisweid trotz Ersatz mit 9:3 vom Tisch fegte. Die 3. Herren schlug sich tapfer gegen den Titelaspiranten Saalhausen und die 4. holte einen in der Höhe überraschenden Sieg in Eckmannshausen.

 

 

ETSV Witten – TuS Ferndorf 1. Damen  0:10

Vor dem Spiel wusste man nicht genau wie Alles laufen wird. Etwas Nervosität machte sich beim Ein oder Anderen breit, doch diese verflog dann recht schnell. Julia Schäfer und Lena Bald siegten im Doppel recht schnell mit 3:0. Im weiteren Verlauf konnte nur Brett 1 der Gastgeber unser Damen ins „gruseln“ bringen. Lena durfte als erstes gegen diese ran und zog sich 2 mal in der Verlängerung aus der Affaire. Julia hatte einen sog. Kaltstart und verlor den 1. Satz glatt mit 0:11 und wusste nicht wie es um sie geschah. Doch sie behielt die Nerven und gewann letztendlich wie Lena mit 3:1. Melanie Fejer-Konnert , die nach 3 Jahren Pause wieder zum Schläger griff, dachte sich warum Anders als meine Teamkolleginnen und gewann gegen die Spitzenspielerin ebenso mit 3:1. Die restlichen Partien endeten alle mit 3:0 , so dass am Ende ein 10:0 Sieg mit 30:3 Sätzen raussprang. Ein guter Auftakt. Wo die Reise hingehen wird, werden wir in den nächsten Spielen sehen wo wesentlich stärkere Gegnerinnen warten. Für die Punkte sorgten: Julia Schäfer/Lena Bald(1), Julia Schäfer(3), Lena Bald(3) und Melanie Fejer-Konnert(3).

 

TuS Sundern – TuS Ferndorf 1. Herren 9:2

sp2_1herren_10092017

Aus privaten Gründen mussten wir mit 3 Mann Ersatz nach Sundern reisen. Trotzdem erreichten wir unser Standard Ergebnis von 2:9 gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Sundern. Mit einer riskanten Doppelaufstellung wollten wir mit 2:1 in Führung gehen. Unsere beiden Kreisklasse Ersatzsspieler durften dann mal an Brett 1 den Druck der 1. Mannschaft spüren 🙂 Diesem wurden sie komischerweise dann doch nicht gerecht. Trotzdem machten Elmar Fischer und Julian Freier einen guten Eindruck. Thorsten Hähn und Patrick Flender erwischten einen guten Tag im Doppel und siegten glatt mit 3:0 gegen das Sunderner Spitzendoppel. Jens Müermann und Rüdiger Treude (Foto links) sollten an 3 dann für die Führung sorgen. Leider war Jens noch nicht wieder bei 100% nach seiner Verletzung und versuchte unlogischerweise aus der Abwehr heraus Punkte zu machen, dies schlug leider öfters fehl, als dass es funktionierte. Für den 2. Punkt sorgte Thorsten Hähn gegen Goran Gamilec nach sehenswerten Ralleys. Langsam findet Thorsten wieder zur alter Form zurück und kann der Mannschaft wichtige Punkte bringen. Patrick kam dann noch in den 5. Satz gegen Felix Teiner, doch konnte er hier ebenso wie Thorsten Hähn in seinem 2. Spiel des Nachmittags den 5. Satz nicht positiv gestalten. Julian Freier zeigte sein Potential, dass er oft vermissen lässt, und gewann einen Satz gegen den Interimsmannschaftsführer der Gäste Luca Sanchez. Die restlichen Partien gingen dann doch meistens recht deutlich an den Gastgeber. Für die Punkte sorgten: Thorsten Hähn/Patrick Flender(1), Thorsten Hähn(1).

 

TuS Ferndorf 2. Herren – TG Friesen Klafeld-Geisweid 1. 9:3

sp2_2herren_10092017

Mit einem Sieg im Doppel an der Seite von Rüdiger Treude und im Einzel feierte Markus Heide (links im Foto) ein tolles Comeback für den TuS Ferndorf. Im Spielverlauf konnten die Gäste bis zum 3:3 mithalten ehe der „TuS Express“ losrollte. Nach den Doppeln führte man mit 2:1 und hätte auch durchaus mit 3:0 führen können, denn Thomas Schneider und Torsten Schulte führten bereits mit 2:0 Sätzen ehe das Spitzendoppel der Gäste die Kurve bekam und noch mit 2:3 gewann. Da beide Ferndorfer aber mir Schlagarmverletzung spielten, war dies kein „Armbruch“. Sein erstes Einzel konnte Markus Heide gegen die 1. der Gäste nicht für sich entscheiden und das trotz sehneswerter Ballwechsel. Rüdiger Treude spielte vorne souverän und gewann beide Einzel. Das zweite Einzel war für Markus dann auch wesentlich besser. Den 3. Punkt der Gäste holte Dirk Klappert gegen Thomas Schneider. Für die Punkte sorgten: Rüdiger Treude/Markus Heide(1), Achim Heider/Marco Müller(1), Rüdiger Treude (2), Markus Heide(1), Thomas Schneider (1), Torsten Schulte (1), Achim Heider(1) und Marco Müller(1).

 

TuS Ferndorf 3. Herren – FGF Saalhausen 1. 6:9

sp2_3herren_10092017

Oliver Flender und Klaus Diehl (Foto) erwischten einen Sahnetag gegen Saalhausen doch reichte es am Ende nicht für einen Punkt. Beide steuerten sowohl ihr Doppel als auch 2 Einzelsiege bei. Doch leider findet Elmar Fischer weiterhin nicht seine Form und auch Marco Müller zeigte nicht die Leistung aus dem Spiel in der 2. Mannschaft. Julia Schäfer zeigte die schönsten Ballwechsel, doch waren die beiden Saalhausener am Ende mit ihrer Erfahrung am Ende knapp vorn. Doch das Jahr in der Herren Mannschaft zeigt schon Wirkung und ihr Spiel wird immer besser und sicherer, auch gegen gestandenene Herrenspieler. Bald platzt der Knoten! Für die Punkte sorgten: Oliver Flender/Klaus Diehl (1), Oliver Flender (2), Klaus Diehl(2) und Jürgen Dilgert(1).

 

TV Eckmannshausen 2. – TuS Ferndorf 4. Herren 4:9

sp2_4herren_10092017

Jonas Heider (Foto), der als Jugendspieler erstmals im vorderen Paarkreuz spielte, zeigte mit zwei Siegen im Einzel und einem im Doppel eine starke Leistung und trug zum Sieg ein großes Stück bei. Auch Jan Siegismund, der seit seinem Vereinsmeistertitel auf der Erfolgswelle schwebt, trug zwei Punkte zum Sieg bei. Die Doppel liefen noch nicht sonderlich gut. Nur Jonas Heider mit Marius Nies gewannen ihr Doppel. Christian Larisch, Brett 3 der Gastgeber, war an diesem Tag der Einzige der dem TuS zwei Einzel Punkte abluchste. Alle anderen Einzel gingen an den TuS und auch Lars Mainka konnte seinen ersten Sieg für den TuS verbuchen. Für die Punkte sorgten: Jonas Heider/Marius Nies(1), Jan Siegismund(2), Jonas Heider(2), Dirk Kocher(1), Niklas Weber(1), Lars Mainka(1) und Marius Nies(1).

 

Weitere Ergebnisse der Woche:

TuS Neuenrade – 1. Jugend 8:2

TV Kreuztal 2. – 3. Jugend 0:10

1.A-Schüler – TTC Welschen-Ennest 2:8

2. A-Schüler – TTF Pannenklöpper Olpe 9:1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.