Krönender Abschluss bei den Vereinsmeisterschaften 2017

DSC04371

 

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften hießen die Sieger Max Karais(Schüler), Constantin Oster(Jugend; Bild Mitte) und Jan Siegismund (Erwachsene). Sie alle setzen sich gegen andere favorisierte Spieler überraschend bei feucht-warmen Temperaturen in der 2-Fach Halle durch. Für das leibliche Wohl sorgten Dirk Kocher und Elmar Fischer am Grill. 

 

 

Der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetzte, so wie unsere Vereinsmeisterschaften auch, die die ein oder andere Überraschung hervorbringen sollte. Mit einer Vorgabe bei 70 TTR Punkten pro Satz ging es in 4 Konkurrenzen um die Titel. Morgens um 9:30 starteten die Schüler und Jugendlichen ihre Vereinsmeisterschaften. Nicht alle schafften am frühen Samstag morgen den Weg in die 2-Fach Halle. So waren bei den Schüler 7 Spieler und bei den Jugendlichen 9 Spieler angetreten.

 

DSC04366Bei den Schülern setze sich am Ende Max Karais (3. v.l.) mit nur einer Niederlage vor Justus Bölck (2. v.l.) durch. Den 3. Platz holte sich Ilyas Ates (rechts) über das bessere Satzverhältnis. Im Doppel holten sich Yasar Abdolah-Zadeh (3.v.r) mit Felix Debus (2.v.r.) den Titel vor Johann Heider(links) mit Justus Bölck in einem spannenden Finale. 

 

DSC04371

Bei den Jugendlichen spielten wir in 2 Gruppen. Die beiden ersten spielten dann über Kreuz das Halbfinale und die Platzierungen aus. In Gruppe 1 setzten sich Lena Bald und Constantin Oster gegen die Nummer 1 der 1. Jugend Leon Bender überraschend durch. In Gruppe 2 konnten Jonas Heider und Jana Bald(rechts) ihrer Setzungsposition entsprechend weiterkommen. Im Halbfinale kam es dann zum Schwesternduell zwischen Lena und Jana, wo Jana das bessere Ende für sich hatte. Im anderen Halbfinale konnte sich Constantin Oster(Bildmitte) mit einer 2:0 Vorgabe gegen Jonas Heider spielerisch und auch verdient durchsetzen. Eine Bestätigung der Trainingsleistung von Constantin der letzten Wochen. Das Spiel um Platz 3 ging dann relativ klar an Jonas Heider(links). Im Finale versuchte Jana Constantin mit ihrem Tempo zu überrumpeln, doch hatte sie immer öfters Probleme mit Constantins Spintopspins, so dass er sich am Ende den Sieg mit 3:1 Sätzen holte. Im Doppel gewannen Jonas Heider/Dennis Gießer(2.v.l) gegen Daniel Bald (2.v.r.) und Constantin Oster.

DSC04422

Zum ersten Mal spielten wir eine Eltern/Kind Mixed Klasse aus. 8 Paarungen gingen an den Start. Gespielt wurde über 2 Gewinnsätze ohne Vorgabe im direkten KO-System. Aktive Eltern oder auch Onkels mussten mit der falschen Schlägerhand spielen um eine fairere Ausgangslage zu schaffen. Ins Finale schafften es Jonas und Achim Heider(links) gegen Anatolij und Constantin Oster(rechts). Familie Heider konnte am Ende mit 2:1 triumphieren. 

 

Mittags konnten alle Kinder und auch die anwesenden Eltern bei leckerer Bratwurst vom Grill und einigen Softdrinks ihren Saisonabschluss feiern. Vielen Eltern hat es Spaß gemacht und sie konnten einmal sehen was ihre Kinder da eigentlich so leisten. Wir planen eine Neuauflage im nächsten Jahr. 

 

Nachmittags folgte dann die Königsklasse,die Erwachsenen Vereinsmeisterschaft. In Abwesenheit vieler Spieler der 1. und 2. Mannschaft traten 15 Erwachsene überwiegend aus 3. und 4. Mannschaft und 6 Jugendliche an um die Titel zu ermitteln. Anders als im letzten Jahr, wo 2 Jugendliche das Finale ausspielten, konnten sich diesmal keine Jugendlichen für die Endrunde qualifizieren. Im Viertelfinale setzen sich Dirk Kocher gegen Thorsten Hähn, Julia Schäfer(Bild rechts) gegen Marco Müller, Jens Müermann gegen Oliver Flender und Jan Siegismund gegen Patrick Flender durch. Die Halbfinals waren Müermann – Schäfer und Siegismund-Kocher. 3 mal 4. Mannschaft und 1 mal 1. Mannschaft. Jens Müermann hielt die Fahnen der 1. Mannschaft noch hoch und zog ins Finale ein. Jan Siegismund konnte Dirk Kocher niederringen so dass es zum erneuten Aufeinander treffen von Jan und Jens kam (In der Gruppe gewann Jan). Mit 7 Punkten Vorsprung war es für Jens ein hartes Unterfangen, der erste Satz ging schnell weg und er erahnte Böses. Doch der 2. Satz ging an Jens und die Partie blieb offen. Jan baute dann aber auf 2:1 aus und hatte im 4. Satz auch schon Chancen den Sack dicht zu machen. Jens (Bild links) kämpfte wie ein Löwe , doch bei 9:6 im 5. Satz für Jan schien der Drops gelutscht. Der krönende Netzroller zum 11:6 brachte Jan Siegismund (Bildmitte) in seinem ersten Jahr für den TuS Ferndorf die Vereinsmeisterschaft. Im Doppel wurde die untere der oberen Hälfte zugelost. Thorsten Hähn mit Luca Reuter und Marco Müller mit Julian Freier schafften es ins Finale. 3 davon waren auch schon im letzten Jahr in anderer Konstellation im Finale gewesen. Am Ende setze sich Thorsten Hähn mit dem  Jugendspieler Luca Reuter mit 3:1 durch.

Ergebnisse VM 2017  in der Übersicht!

Danach ging es schnell unter die Dusche und ab in die SGV Hütte (oder sagen wir davor) zur Saisonabschlussfeier. Elmar Fischer zauberte am Grill Würstchen und Steaks und das kühle Bier lief die trockenen Kehlen hinab. Bis tief in die Nacht lies man die Saison Revue passieren und freute sich schon auf die kommende Saison. 

Bilder der Feier könnt ihr >>Hier<< einsehen!

 

Wir bedanken uns bei allen Spielern, Spielerfrauen, Funktionären, Helfern, Freunden, Sponsoren und Gönnern der Tischtennis Abteilung des TuS Ferndorf für eine erfolgreiche Saison 2017/2018 und hoffen auf eine ebenso erfolgreiche nächste Saison mit vielen Geschichten und Siegen, vielen schönen Momenten in unserer tollen Gemeinschaft! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.