Bezirksmeisterschaften Sundern – Jana Bald belegt Platz 3 in der U15 Mädchen Klasse

Am vergangenen Wochenende fanden die alljährlichen Bezirksmeisterschaften in Sundern statt. Hierfür hatten sich insgesamt 4 NachwuchsspielerInnen des TuS Ferndorf bei den Kreismeisterschaften in mehreren Spielklassen qualifiziert und versuchten nun ihr Glück auf Bezirksebene. Die Ziele und Voraussetzungen der einzelnen SpielerInnen waren dabei sehr unterschiedlich.

 

 

In den Nachwuchsklassen können die SpielerInnen sich nur in den Altersklassen U15 und U18 für die nächste Stufe, den Westdeutschen Meisterschaften, qualifizieren.  Für den TuS Ferndorf gingen am Samstag Jana Bald in der U15 Mädchen Klasse und Luis Dercho in der U15 Jungen Klasse an den Start. Die Voraussetzung und Ziele von beiden waren dabei sehr unterschiedlich.  Während Jana sich in ihrem letzten Schülerinnen Jahr befindet, ist Luis mit 10 Jahren noch einer der jüngsten im Feld gewesen. Sein Ziel war es gegen sehr gute Gegner Erfahrungen zu sammeln. Und diese sollte er auch bekommen. In der wahrscheinlich stärksten Gruppe konnte Luis wenig ausrichten und verlor alle seine Spiele 0:3. Dennoch hatte er einige gute Momente in den Spielen, die er mitnehmen kann. Im Doppel konnte Luis dann mit seinem Partner Leon Blum (SuS Niederschelden) die 1. Runde überstehen, bevor sie dann im Viertelfinale sich geschlagen geben mussten. Eine gute Leistung der beiden!

Erspielte sich den 3. Platz in der U15 Mädchen Klasse: Jana Bald

Bei Jana sah die Sache schon deutlich anders aus. Als eine der Top gesetzten Spielerinnen konnte sie sich recht entspannt durch die 3er Gruppe spielen und für die Endrunde qualifizieren. Dort erhielt sie gleich ein Freilos und schaffte im Viertelfinale gegen Clara Franziska Kogel (TuS Querenburg) mit einer konzentrierten Leistung und einem deutlichen 3:0 den Einzug ins Halbfinale. Dort wartete nun die an 1 gesetzte Medeea Grozav- Marcu, gegen die sie an diesem Tag nur im ersten Satz dagegen halten konnte, am Ende aber mit 3:0 ausschied. Dies bedeutete für Jana letztlich Platz 3 und die direkte Qualifikation für die Westdeutschen, womit sie sehr zufrieden sein kann. Herzlichen Glückwunsch! In der Doppel Konkurrenz schied Jana mit Sina Demmerling (TTC Welschen- Ennest) gleich in Runde 1 aus.

Am Sonntag standen dann sogar 4 Spielerinnen und Spieler für den TuS am Tisch. In der U13 Konkurrenz versuchten Johann Heider und erneut Luis Dercho ihr Glück, während Jana und Leon Bender in der U18 Konkurrenz der Mädchen und Jungen an den Start gingen.

Johann erwischte leider eine starke Gruppe in der er wenig ausrichten konnte und ohne Sieg aus dem Turnier ausschied. Dennoch war er nicht ganz chancenlos in den meisten seiner Spiele. Luis hingegen hatte eine machbare Gruppe erwischt. Gleich im ersten Spiel ging es für ihn schon um ein mögliches Weiterkommen. Im Duell mit dem an 3 in der Gruppe gesetzten Till Neske (DJK SR Cappel) kam Luis nicht gut in die Partie und verlor den 1. Satz. Nachdem er sich etwas besser an die Gegebenheiten und das Spiel des Gegners angepasst hatte, konnte er den 2. und 3. Satz gewinnen, musste den 4. dann leider unglücklich wieder abgeben und somit einen 5. Satz ausspielen. Nervenstark konnte er diesen dann auch für sich entscheiden und machte damit einen großen Schritt Richtung Platz 2 in der Gruppe, der für die Endrunde reichen würde. Nachdem er das 2. Gruppenspiel mit 3:0 für sich entscheiden konnte und im letzten Spiel gegen den Gruppenkopf ein 0:3 hinnehmen musste, stand dann fest, dass er es in die Ko- Runde als 2. in der Gruppe geschafft hatte! Im Achtelfinale lieferte er dann eine sehr gute Leistung gegen Mihr Lee (TuS Querenburg) ab, musste sich aber knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Auch wenn er sich insgeheim mehr erhofft hatte, kann Luis mit seiner Leistung voll zufrieden sein! Im Doppel schieden Johann und Luis gemeinsam in der ersten Runde nach einem guten Spiel aus.

Leon Bender im Einsatz in der U18 Jungen Klasse

Bei den U18 Teilnehmern ging Leon Bender mit geringen Erwartungen ins Turnier. Er fand ein starkes Teilnehmerfeld  und eine starke Gruppe vor und konnte somit locker in seine Spiele gehen. So kam es dann auch, dass er nach 2 deutlichen Niederlagen in den ersten beiden Spielen nur in Spiel 3 das Geschehen eng gestalten konnte. Gegen einen Abwehrspieler verlor er letztendlich knapp in 4 Sätzen. Im Doppel kam dann zusammen mit Oliver Keller (DJK Siegen) auch in Runde 1 das Aus.

Jana erwischte bei den Mädchen U18 einen guten Start in die Gruppe. In den ersten beiden Partien hatte sie wenig Probleme mit ihren Gegnerinnen und gewann beide Spiele klar mit 3:0. Im 3. Spiel ging es dann gegen Angelina Wullf ( DJK SR Cappel) um den Gruppensieg. Schnell lag Jana mit 0:2 hinten, biss sich dann nochmal in das Spiel rein und konnte den 3. Satz für sich entscheiden. Am Ende musste sie sich mit 3:1 geschlagen geben, zog aber als 2. in die KO- Runde ein. Dort konnte sie im Achtelfinale mit einer guten Leistung und einem 3:0 Sieg gegen Kristin Wolff (LTV Lippstadt) das Ticket für das Viertelfinale lösen. Dort wartete Johanna Schulte (Vfl Winz Baak) auf sie. In einer nervösen Partie musste Jana sich letztlich leider mit einer knappen 3:2 Niederlage aus dem Turnier verabschieden. Ob dies für eine Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft bei den Mädchen reicht, steht noch nicht fest zu diesem Zeitpunkt. Im Doppel schied sie zusammen mit Acelya Salih (VTV Freier Grund) ebenfalls in der 1. Runde aus.

Alles in allem können wir mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein, auch wenn der Sprung von der Kreis- zur Bezirksebene immer größer zu werden scheint.

 

Hier die Bilder vom Turnier:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.