4. Spieltag – 3. Mannschaft luchst dem Titelfavoriten einen Punkt ab

An diesem Spieltag gab es neben der Meisterschaftsspiele auch 2 Pokalspiele, die der TuS erfolgreich absolvierte. Die 1. Herren (Foto) war dort erfolgreich, konnte aber in der Meisterschaft den Titelfavoriten aus Neheim-Hüsten nur kurzweilig ärgern. Dies gelang der 3. Manschaft gegen den TTC Wenden III wesentlich besser. Die 2. Mannschaft siegte in 90 Minuten gegen den Aufsteiger TTC Welschen-Ennest II und die 4. Mannschaft komplettierte die erfolgreiche Woche mit einem Pokalsieg bei Wenden 6 und einem hohen Sieg bei Bürbach 4.

 

 

TuS Ferndorf 1. Herren – TTV Neheim Hüsten 1. 3:9

 

Erstmals komplett trat die 1. Herren gegen den Favoriten aus Neheim an, der sich mit 3 neuen Spielern verstärkt hatte. Um sich auf die Spiele gegen Siegen und Attendorn einzustimmen probierte man leicht veränderte Doppelpaarungen aus. Die Standard Paarung Hähn/Schreiber funktionierte wie eh und je und sorgte für die 1:0 Führung. Meister/Müermann spielte zwar gut mit hatte aber gegen das 1er Doppel keine Chance. Littig/Flender fanden nicht wirklich ein konstantes Mittel gegen das erfahrene 3er Doppel der Gäste und musste sich im 5. Satz in der Verlängerung geschlagen geben. Matthis Meister(Foto links) fand gegen Henne nur schwer in die Partie und musste sich ebenso im 5. geschlagen geben. Die Partie lief jetzt davon. Thorsten und Jannik verloren klar, wobei Jens gut spielte sich aber im 5. Satz gegen Möller, der letztes Jahr noch vorne spielte, nicht belohnte. Patrick hatte gegen den Ersatzmann zu Beginn mit seiner Einstellung zu hadern, konnte aber mit diversen taktischen Raffinesen das Spiel noch drehen, auch wenn es keine gute Leistung war. Jan Schreiber, der bisher nur 2 mal trainierte spielte dafür ziemlich gut gegen Havestadt, doch die ersten beiden Sätze gingen in der Verlägerung weg und so war dieses Spiel auch mit 0:3 verdient aber unglücklich. Matthias Meister vollzog dann gegen „Wushaaa“ Dybiecz noch eine Ergebniskorrektur in einem sehr emotionalen Spiel. Thorsten konnte Henne nur kurz paroli bieten und Jens hatte mit 2 Gegnern zu kämpfen. Für die Punkte sorgten: Hähn/Schreiber(1), Meister(1), Flender(1). 

Am kommenden Mittwoch um 19:30 Uhr tritt unsere 1. Mannschaft im Derby gegen die DJK TuS 02 Siegen an. Wir freuen uns auf viele Zuschauer!

SuS Niederschleden (BZK) – TuS Ferndorf 1. Pokalmannschaft(LL) 1:4

Für die Punkte sorgten: Müermann/Flender(1),Müermann(2),Flender(1)

 

TuS Ferndorf 2. Herren – TTC Welschen Ennest 2.  9:0

Eigentlich hatte man ein engeres Spiel gegen den Aufsteiger erwartet, doch erstens kommt es anders zweitens als man denkt. Die Gäste kamen ohne Nummer 1 und so wurde die Partie nach 90 Minuten bereits beendet. Lediglich Santiago Santolaya luchste unserem Jungspund Blöcher 2 Sätze ab. Die restlichen Partien gingen alle klar an den TuS. Für die Punkte sorgten: Treude/Heider(1),Blöcher/Schneider(1),Heider/Diehl(1),Treude(1),Blöcher(1),Heide(1),Schneider(1),Heider(1),Diehl(1)

 

TuS Ferndorf 3. Herren – TTC Wenden 3.   8:8

Man rechnte mit einem schnellen Sieg für Wenden , doch man konnte besser mithalten als man dachte. Vorallem die jungen Spieler überzeugten auf ganzer Linie. Im Doppel konnte man nur Doppel 3 einfahren (Jürgen und Marco Bild rechts). Doch in den Einzeln lief es dann rund. Olli schlug Brett 2 und Leon Bender fegte das Brett 1 der Gäste mit 3:0 vom Tisch. Marco Müller erwischte einen Sahnetag und konnte ebenfalls Punkten. Klaus Diehl verlor eng im 5. Satz. 4:3 Führung für den TuS. Jürgen Dilgert, der noch gripal geschwächt war, konnte an diesem Tag leider nichts zusetzen und verlor beide Einzel. Und auch Ersatzfrau Julia Schäfer fand in einem technisch guten Spiel gegen Hausmann in den ersten beiden Sätzen nicht in ihren Rhytmus. Doch Jürgen Dilgert fand die richtigen Worte in der Satzpause und brachte Julia noch auf den Gewinnerpfad. Leider gingen vorne beide Einzel weg und der TTC Wenden führte erstmals. Klaus und Marco drehten die Führung wieder für den TuS und Julia hielt die Führung aufrecht in ihrem Einzel gegen den Anti-Spezialisten Henning und belohnte sich selbst mit einer Super Leistung. Leider waren die Doppel an diesem Tag der Knackpunkt und so ging auch das Schlussdoppel an Wenden und man trente sich gerecht 8:8. Für die Punkte sorgten: Müller/Dilgert(1),Flender(1),Bender(1),Diehl(1),Müller(2),Schäfer(2).

 

Spvg. Bürbach 4. – TuS Ferndorf 4. Herren  2:9

TTC Wenden 5. – TuS Ferndorf 5. Pokalmannschaft 1:4

 

Doppelt im Einsatz war Christian Kabsch (Hier links im Einsatz gegen den Ex Tus’ler G.Schulze). Leider zählte sein Sieg nicht mehr zum Gesamtergebnis. In Bürbach konnte die 4. Herren einen unerwartet souveränen 9:2 Sieg einfahren. Mal wieder in einer anderen Aufstellung bestimmte die 4. von Anfang an das Spiel. Das Bärenstarke vordere Paarkreuz fuhr 4 Siege ein. Lediglich Doppel 1 und ein unnötiges Einzel von M.Nies ging an den Gastgeber. Für die Punkte sorgten: Siegismund/Kabsch,Kocher/Nies,Freier(2),Siegismund(2),Kabsch(1),Kocher(1),Weber(1).

 

Einen Tag später ging es im Pokal nach Wenden. Unterstützt durch Jugendspieler Jonas Heider der beide Einzel gewann konnte man mit 4:1 gewinnen. Nur das Doppel mit Christian Kabsch(Foto) funktionierte nicht, da Christian wohl noch müde vom Vortag war. Für die Punkte sorgten: Heider(2),Kabsch(1),Kocher(1)

 

 

Weitere Ergebnisse:

DJK TuS 02 Siegen  – TuS Ferndorf 1. Jugend 8:5

TTC Gerlingen – TuS Ferndorf 3. Jugend 5:5

TuS Ferndorf 1-A.Schüler – VfB Burbach I 4:6

TuS Ferndorf 2-A.SchülerTuS Ferndorf 3-A.Schüler 10:0

Spielfrei wegen Verlegung: 2. Jugend, 1. Damen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.