15. offenen Stadtmeisterschaften 2017

Die Tischtennis-Abteilung des TuS Ferndorf hat am vergangenen Wochenende mit großem Erfolg die 15. offenen Stadtmeisterschaften der Stadt Kreuztal ausgetragen und begrüßte insgesamt 210 Teilnehmer bei 290 Meldungen. Ort des Geschehens war wie immer die Dreifachturnhalle in der Stählerwiese, die den Akteuren an 18 Tischen Gelegenheit bot, ihren sportlichen Aktivitäten nachzugehen.

 

 

 

 

Passend zum 15. Jubiläum, das mancher mit dem Begriff der Kristallhochzeit in Verbindung bringen mag, hat der TuS Ferndorf die Gelegenheit genutzt, Menschen einander näher zu bringen und bot zu diesem Zwecke am Freitagabend erstmalig eine „2er-Mannschafts“-Turnierklasse mit Punktvorgabe in den Einzel- und Doppelpaarungen an, wobei die jeweiligen QTTR-Wert der Spieler und die sich daraus ergebenden Differenzen die Punktvorgaben diktierte.
Mit 52 Meldungen und damit 26 Mannschaften traf man offensichtlich genau den Nerv der Spielwilligen und erlebte durch die bunten Paarungen und die Punktvorgaben bedingt viele interessante und offene Spiele, die im normalen Spielbetrieb i.a. nicht zu beobachten sind. Das Finale in dieser Klasse wurde um 02:30 Uhr des darauffolgenden Samstagmorgens entschieden, was sowohl den sportlichen Akteuren als auch den beteiligten Helfern eine gehörige Portion Durchhaltevermögen abverlangte.
Als hätten die Spieler das stille Verlangen nach etwas Ruhe und das gute Wetter am Samstag vorausgeahnt, ging es am zweiten Turniertag dann tatsächlich etwas gemächlicher zu. Dies nutzten einige Akteure des Ausrichters und konnten beispielsweise in der Herren D Einzelkonkurrenz eine gewisse Dominanz  aufbauen, was zu einer Halbfinalkonstellation mit 75%iger Beteiligung der Ferndorfer und dem Gewinn des Einzeltitels durch Achim Heider in dieser Klasse führte. Ebenso erfolgreich waren auch die Turnierklassen der Schüler aus Sicht des Veranstalters, wo in der A3-Konkurrenz sowohl der Einzel- als auch der Doppeltitel  durch Noah Zetzsche und im Doppel durch Noah und Justus Bölck und in der A1-Konkurrenz der Doppeltitel durch Jonas Heider (mit Egor Skarga DJK Siegen) und ein zweiter Platz im Einzel durch Leon Bender errungen werden konnte.
Der dritte Turniertag füllte die Dreifachhalle vor allem dank der beliebten Herren C Klasse mit 30 Teilnehmern wieder mehr und bot dazu in der Herren A Konkurrenz z.T. hochklassige Spiele. Für den TuS Ferndorf waren erneut die Schüler die sportliche Hoffnung, was in der A2-Konkurrenz zu dem zweiten (Tim Mönig) und dritten Platz (Jana Bald) im Einzel sowie dem zweiten Platz im Doppel durch Jana Bald und Emilia Mix führte.
 

Die Ergebnisse findet ihr in click-tt sowie hier auf der Homepage. 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.